TRUST WHO

A film by Lilian Franck
Documentary  |  85 min |  DEU, AUT  |  2018
A co-production with OVALmedia

SYNOPSIS
SYNOPSIS
SYNOPSIS
SYNOPSIS
SYNOPSIS

This personal investigation tells the story of how the WHO has been infiltrated and influenced by industry, and how the member States misuse the UN-organization for their own national economic interests. Whether dealing with the tobacco scandal, swine flu or Fukushima - the WHO plays a daunting role. It lacks funding, power and transparency. And its decisions end up helping the pharmaceutical companies and the nuclear energy industry more than the victims. The WHO was created as a guardian of world health, but it has become the plaything of individual interests. Lilian Franck shows a frightening portrayal of our present society, in which governmental politics is becoming obsolete.

This personal investigation tells the story of how the WHO has been infiltrated and influenced by industry, and how the member States misuse the UN-organization for their own national economic interests. Whether dealing with the tobacco scandal, swine flu or Fukushima - the WHO plays a daunting role. It lacks funding, power and transparency. And its decisions end up helping the pharmaceutical companies and the nuclear energy industry more than the victims. The WHO was created as a guardian of world health, but it has become the plaything of individual interests. Lilian Franck shows a frightening portrayal of our present society, in which governmental politics is becoming obsolete.

This personal investigation tells the story of how the WHO has been infiltrated and influenced by industry, and how the member States misuse the UN-organization for their own national economic interests. Whether dealing with the tobacco scandal, swine flu or Fukushima - the WHO plays a daunting role. It lacks funding, power and transparency. And its decisions end up helping the pharmaceutical companies and the nuclear energy industry more than the victims. The WHO was created as a guardian of world health, but it has become the plaything of individual interests. Lilian Franck shows a frightening portrayal of our present society, in which governmental politics is becoming obsolete.

This personal investigation tells the story of how the WHO has been infiltrated and influenced by industry, and how the member States misuse the UN-organization for their own national economic interests. Whether dealing with the tobacco scandal, swine flu or Fukushima - the WHO plays a daunting role. It lacks funding, power and transparency. And its decisions end up helping the pharmaceutical companies and the nuclear energy industry more than the victims. The WHO was created as a guardian of world health, but it has become the plaything of individual interests. Lilian Franck shows a frightening portrayal of our present society, in which governmental politics is becoming obsolete.

This personal investigation tells the story of how the WHO has been infiltrated and influenced by industry, and how the member States misuse the UN-organization for their own national economic interests. Whether dealing with the tobacco scandal, swine flu or Fukushima - the WHO plays a daunting role. It lacks funding, power and transparency. And its decisions end up helping the pharmaceutical companies and the nuclear energy industry more than the victims. The WHO was created as a guardian of world health, but it has become the plaything of individual interests. Lilian Franck shows a frightening portrayal of our present society, in which governmental politics is becoming obsolete.

WATCH IT ONLINE
WATCH IT ONLINE
WATCH IT ONLINE
WATCH IT ONLINE
WATCH IT ONLINE

itunes store    amazon prime    vimeo on demand

itunes store    amazon prime    vimeo on demand

itunes store    amazon prime    vimeo on demand

itunes store    amazon prime    vimeo on demand

itunes store    amazon prime    vimeo on demand

WORLD SALES
WORLD SALES
WORLD SALES
WORLD SALES
WORLD SALES
FOLLOW
FOLLOW
FOLLOW
FOLLOW
FOLLOW

facebook   website   imdb   

facebook   website   imdb   

facebook   website   imdb   

facebook   website   imdb   

facebook   website   imdb   

DIRECTORS STATEMENT
DIRECTORS STATEMENT
DIRECTORS STATEMENT
DIRECTORS STATEMENT
DIRECTORS STATEMENT

»Ich wünsche mir, dass meine Tochter gute Bedingungen in unserer Welt vorfindet. Ihre Gesundheit und die ihrer Mitmenschen ist die Voraussetzung dafür. Als Filmemacherin habe ich mich auf Gesundheitsthemen spezialisiert.

Im Laufe der Arbeit an trustWHO wurde mir klar, dass dieser Kinofilm weit über das Thema Gesundheit hinausgeht: Er zeigt, wie die Industrie heute zunehmend die Herrschaft übernimmt. Und das kostet Menschenleben.

Die Geschichte ihrer Machtergreifung wird in der Weltgesundheitsorganisation von innen heraus erzählt. Dabei steht die WHO stellvertretend für jede andere UN Organisation – und für jede andere öffentliche Organisation.
Wohingegen die WHO normalerweise alle Fernsehinterviews absagt oder höchstens ihren Pressesprecher zur Verfügung stellt, ist es mir dank meiner langjährigen Recherche gelungen, mit allen für den Film wichtigen Verantwortlichen der WHO intensive Gespräche zu führen. Ihre Aussagen werden mit denen der Whistleblower gegenübergestellt. Denn es war mir wichtig, ein tiefgreifendes, differenziertes Bild zu zeichnen. Die Interviewpartner kommunizieren nicht nur über Worte, sondern ihre Gestik und Mimik verrät, wer von ihnen frei sprechen kann.

Ich finde es wichtig, Zugang zu objektiven Informationen zu bekommen. Um mir eine eigene Meinung zu bilden, muss ich ihren Ursprung kennen. Seit ich Mutter geworden bin, hat sich dieses Bedürfnis verstärkt.«

»Ich wünsche mir, dass meine Tochter gute Bedingungen in unserer Welt vorfindet. Ihre Gesundheit und die ihrer Mitmenschen ist die Voraussetzung dafür. Als Filmemacherin habe ich mich auf Gesundheitsthemen spezialisiert.

Im Laufe der Arbeit an trustWHO wurde mir klar, dass dieser Kinofilm weit über das Thema Gesundheit hinausgeht: Er zeigt,wie die Industrie heute zunehmend die Herrschaft übernimmt. Und das kostet Menschenleben.

Die Geschichte ihrer Machtergreifung wird in der Weltgesundheitsorganisation von innen heraus erzählt. Dabei steht die WHO stellvertretend für jede andere UN Organisation –und für jede andere öffentliche Organisation.
Wohingegen die WHO normaler Weise alle Fernsehinterviews absagt oder höchstens ihren Pressesprecher zur Verfügung stellt, ist es mir dank meiner langjährigen Recherche gelungen, mit allen für den Film wichtigen Verantwortlichen der WHO intensive Ge-spräche zu führen. Ihre Aussagen werden mit denen der Whistleblower gegenübergestellt. Denn es war mir wichtig, ein tiefgreifendes, differenziertes Bild zu zeichnen. Die Interviewpartner kommunizieren nicht nur über Worte, sondern ihre Gestik und Mimik verrät, wer von ihnen frei sprechen kann.

Ich finde es wichtig, Zugang zu objektiven Informationen zu bekommen. Um mir eine eigene Meinung zu bilden, muss ich ihren Ursprung kennen. Seit ich Mutter geworden bin, hat sich dieses Bedürfnis verstärkt.«

»Ich wünsche mir, dass meine Tochter gute Bedingungen in unserer Welt vorfindet. Ihre Gesundheit und die ihrer Mitmenschen ist die Voraussetzung dafür. Als Filmemacherin habe ich mich auf Gesundheitsthemen spezialisiert.

Im Laufe der Arbeit an trustWHO wurde mir klar, dass dieser Kinofilm weit über das Thema Gesundheit hinausgeht: Er zeigt,wie die Industrie heute zunehmend die Herrschaft übernimmt. Und das kostet Menschenleben.

Die Geschichte ihrer Machtergreifung wird in der Weltgesundheitsorganisation von innen heraus erzählt. Dabei steht die WHO stellvertretend für jede andere UN Organisation –und für jede andere öffentliche Organisation.
Wohingegen die WHO normaler Weise alle Fernsehinterviews absagt oder höchstens ihren Pressesprecher zur Verfügung stellt, ist es mir dank meiner langjährigen Recherche gelungen, mit allen für den Film wichtigen Verantwortlichen der WHO intensive Ge-spräche zu führen. Ihre Aussagen werden mit denen der Whistleblower gegenübergestellt. Denn es war mir wichtig, ein tiefgreifendes, differenziertes Bild zu zeichnen. Die Interviewpartner kommunizieren nicht nur über Worte, sondern ihre Gestik und Mimik verrät, wer von ihnen frei sprechen kann.

Ich finde es wichtig, Zugang zu objektiven Informationen zu bekommen. Um mir eine eigene Meinung zu bilden, muss ich ihren Ursprung kennen. Seit ich Mutter geworden bin, hat sich dieses Bedürfnis verstärkt.«

»Ich wünsche mir, dass meine Tochter gute Bedingungen in unserer Welt vorfindet. Ihre Gesundheit und die ihrer Mitmenschen ist die Voraussetzung dafür. Als Filmemacherin habe ich mich auf Gesundheitsthemen spezialisiert.

Im Laufe der Arbeit an trustWHO wurde mir klar, dass dieser Kinofilm weit über das Thema Gesundheit hinausgeht: Er zeigt,wie die Industrie heute zunehmend die Herrschaft übernimmt. Und das kostet Menschenleben.

Die Geschichte ihrer Machtergreifung wird in der Weltgesundheitsorganisation von innen heraus erzählt. Dabei steht die WHO stellvertretend für jede andere UN Organisation –und für jede andere öffentliche Organisation.
Wohingegen die WHO normaler Weise alle Fernsehinterviews absagt oder höchstens ihren Pressesprecher zur Verfügung stellt, ist es mir dank meiner langjährigen Recherche gelungen, mit allen für den Film wichtigen Verantwortlichen der WHO intensive Ge-spräche zu führen. Ihre Aussagen werden mit denen der Whistleblower gegenübergestellt. Denn es war mir wichtig, ein tiefgreifendes, differenziertes Bild zu zeichnen. Die Interviewpartner kommunizieren nicht nur über Worte, sondern ihre Gestik und Mimik verrät, wer von ihnen frei sprechen kann.

Ich finde es wichtig, Zugang zu objektiven Informationen zu bekommen. Um mir eine eigene Meinung zu bilden, muss ich ihren Ursprung kennen. Seit ich Mutter geworden bin, hat sich dieses Bedürfnis verstärkt.«

»Ich wünsche mir, dass meine Tochter gute Bedingungen in unserer Welt vorfindet. Ihre Gesundheit und die ihrer Mitmenschen ist die Voraussetzung dafür. Als Filmemacherin habe ich mich auf Gesundheitsthemen spezialisiert.

Im Laufe der Arbeit an trustWHO wurde mir klar, dass dieser Kinofilm weit über das Thema Gesundheit hinausgeht: Er zeigt,wie die Industrie heute zunehmend die Herrschaft übernimmt. Und das kostet Menschenleben.

Die Geschichte ihrer Machtergreifung wird in der Weltgesundheitsorganisation von innen heraus erzählt. Dabei steht die WHO stellvertretend für jede andere UN Organisation –und für jede andere öffentliche Organisation.
Wohingegen die WHO normaler Weise alle Fernsehinterviews absagt oder höchstens ihren Pressesprecher zur Verfügung stellt, ist es mir dank meiner langjährigen Recherche gelungen, mit allen für den Film wichtigen Verantwortlichen der WHO intensive Ge-spräche zu führen. Ihre Aussagen werden mit denen der Whistleblower gegenübergestellt. Denn es war mir wichtig, ein tiefgreifendes, differenziertes Bild zu zeichnen. Die Interviewpartner kommunizieren nicht nur über Worte, sondern ihre Gestik und Mimik verrät, wer von ihnen frei sprechen kann.

Ich finde es wichtig, Zugang zu objektiven Informationen zu bekommen. Um mir eine eigene Meinung zu bilden, muss ich ihren Ursprung kennen. Seit ich Mutter geworden bin, hat sich dieses Bedürfnis verstärkt.«

INFO
INFO
INFO
INFO
INFO

RUNNING TIME – 85 minutes
ORIGINAL LANGUAGES – German, English
SUBTITLES – German, English
LOCATIONS – DEU, CHE, USA, JAP, AUT
SCREENING FORMAT – DCP, BluRay
SOUND FORMAT – Dolby SRD 5.1
ASPECT RATIO – 1,85:1
PICTURES/SEC – 25

RUNNING TIME – 85 minutes
ORIGINAL LANGUAGES – German, English
SUBTITLES – German, English
LOCATIONS – DEU, CHE, USA, JAP, AUT
SCREENING FORMAT – DCP, BluRay
SOUND FORMAT – Dolby SRD 5.1
ASPECT RATIO – 1,85:1
PICTURES/SEC – 25

RUNNING TIME – 85 minutes
ORIGINAL LANGUAGES – German, English
SUBTITLES – German, English
LOCATIONS – DEU, CHE, USA, JAP, AUT
SCREENING FORMAT – DCP, BluRay
SOUND FORMAT – Dolby SRD 5.1
ASPECT RATIO – 1,85:1
PICTURES/SEC – 25

RUNNING TIME – 85 minutes
ORIGINAL LANGUAGES – German, English
SUBTITLES – German, English
LOCATIONS – DEU, CHE, USA, JAP, AUT
SCREENING FORMAT – DCP, BluRay
SOUND FORMAT – Dolby SRD 5.1
ASPECT RATIO – 1,85:1
PICTURES/SEC – 25

RUNNING TIME – 85 minutes
ORIGINAL LANGUAGES – German, English
SUBTITLES – German, English
LOCATIONS – DEU, CHE, USA, JAP, AUT
SCREENING FORMAT – DCP, BluRay
SOUND FORMAT – Dolby SRD 5.1
ASPECT RATIO – 1,85:1
PICTURES/SEC – 25

CREW
CREW
CREW
CREW
CREW

AUTHORS
Lilian Franck, Robert Cibis, Anja Neraal

DIRECTOR
Lilian Franck

PRODUCERS
Robert Cibis, Lilian Franck , Arash T. Riahi, Karin C. Berger

CINEMATOGRAPHERS
Joanna Piechotta, Thomas Schlottmann DP, Francesco Garbo, Börres Weiffenbach , Philipp Künzli, Robert Cibis

SOUND RECORDIST
Francesco Garbo

SOUND DESIGN
Blautöne

MUSIC COMPOSER
Matthias Petsche

EDITOR
Anja Neraal, Ayellet Beck

AUTHORS
Lilian Franck, Robert Cibis, Anja Neraal

DIRECTOR
Lilian Franck

PRODUCERS
Robert Cibis, Lilian Franck , Arash T. Riahi, Karin C. Berger

CINEMATOGRAPHERS
Joanna Piechotta, Thomas Schlottmann DP, Francesco Garbo, Börres Weiffenbach , Philipp Künzli, Robert Cibis

SOUND RECORDIST
Francesco Garbo

SOUND DESIGN
Blautöne

MUSIC COMPOSER
Matthias Petsche

EDITOR
Anja Neraal, Ayellet Beck

AUTHORS
Lilian Franck, Robert Cibis, Anja Neraal

DIRECTOR
Lilian Franck

PRODUCERS
Robert Cibis, Lilian Franck , Arash T. Riahi, Karin C. Berger

CINEMATOGRAPHERS
Joanna Piechotta, Thomas Schlottmann DP, Francesco Garbo, Börres Weiffenbach , Philipp Künzli, Robert Cibis

SOUND RECORDIST
Francesco Garbo

SOUND DESIGN
Blautöne

MUSIC COMPOSER
Matthias Petsche

EDITOR
Anja Neraal, Ayellet Beck

AUTHORS
Lilian Franck, Robert Cibis, Anja Neraal

DIRECTOR
Lilian Franck

PRODUCERS
Robert Cibis, Lilian Franck , Arash T. Riahi, Karin C. Berger

CINEMATOGRAPHERS
Joanna Piechotta, Thomas Schlottmann DP, Francesco Garbo, Börres Weiffenbach , Philipp Künzli, Robert Cibis

SOUND RECORDIST
Francesco Garbo

SOUND DESIGN
Blautöne

MUSIC COMPOSER
Matthias Petsche

EDITOR
Anja Neraal, Ayellet Beck

AUTHORS
Lilian Franck, Robert Cibis, Anja Neraal

DIRECTOR
Lilian Franck

PRODUCERS
Robert Cibis, Lilian Franck , Arash T. Riahi, Karin C. Berger

CINEMATOGRAPHERS
Joanna Piechotta, Thomas Schlottmann DP, Francesco Garbo, Börres Weiffenbach , Philipp Künzli, Robert Cibis

SOUND RECORDIST
Francesco Garbo

SOUND DESIGN
Blautöne

MUSIC COMPOSER
Matthias Petsche

EDITOR
Anja Neraal, Ayellet Beck

CAST
CAST
CAST
CAST
CAST

Margaret Chan
Bill Gates
Naoto Kan
Alison Katz
Shunichi Yamashita
Maria Neira
Thomas Zeltner
Robert James Parsons
Douglas Bettcher
German Verlasquez
Wolfgang Wodarg
Prof. Dr. Albert Osterhaus
Marie-Paule Kieny
Hermann Gröhe

Margaret Chan
Bill Gates
Naoto Kan
Alison Katz
Shunichi Yamashita
Maria Neira
Thomas Zeltner
Robert James Parsons
Douglas Bettcher
German Verlasquez
Wolfgang Wodarg
Prof. Dr. Albert Osterhaus
Marie-Paule Kieny
Hermann Gröhe

Margaret Chan
Bill Gates
Naoto Kan
Alison Katz
Shunichi Yamashita
Maria Neira
Thomas Zeltner
Robert James Parsons
Douglas Bettcher
German Verlasquez
Wolfgang Wodarg
Prof. Dr. Albert Osterhaus
Marie-Paule Kieny
Hermann Gröhe

Margaret Chan
Bill Gates
Naoto Kan
Alison Katz
Shunichi Yamashita
Maria Neira
Thomas Zeltner
Robert James Parsons
Douglas Bettcher
German Verlasquez
Wolfgang Wodarg
Prof. Dr. Albert Osterhaus
Marie-Paule Kieny
Hermann Gröhe

Margaret Chan
Bill Gates
Naoto Kan
Alison Katz
Shunichi Yamashita
Maria Neira
Thomas Zeltner
Robert James Parsons
Douglas Bettcher
German Verlasquez
Wolfgang Wodarg
Prof. Dr. Albert Osterhaus
Marie-Paule Kieny
Hermann Gröhe

PARTNERS
PARTNERS
PARTNERS
PARTNERS
PARTNERS

austrian film institute                   
orf           

austrian film institute                   
orf           

austrian film institute                    orf           

austrian film institute                    orf           

austrian film institute                   
orf           

GOLDEN GIRLS FILMPRODUKTION & FILMSERVICES GMBH

GOLDEN GIRLS FILMPRODUKTION & FILMSERVICES GMBH

Seidengasse 15/20, 1070 Vienna, Austria

Seidengasse 15/20, 1070 Vienna, Austria

T: +43-1-8105636
F: +43-1-8105949
E:
office@goldengirls.at

T: +43-1-8105636
F: +43-1-8105949
E:
office@goldengirls.at

* I agree that the provided personal data, which are necessary for the sole purpose of executing the contractual relationship, are collected on the basis of the legal rights as illustrated in the privacy policy.

* I agree that the provided personal data, which are necessary for the sole purpose of executing the contractual relationship, are collected on the basis of the legal rights as illustrated in the privacy policy.

Copyright © 2019 Golden Girls Filmproduktion & Filmservices GmbH. All rights reserved.

Copyright © 2019 Golden Girls Filmproduktion & Filmservices GmbH. All rights reserved.

Copyright © 2019 Golden Girls Filmproduktion & Filmservices GmbH. All rights reserved.